FACHQUALIFIZIERUNG MODENÄHER

Arbeitsgebiete des Mode-Designers sind alle Unternehmen der Textilindustrie sowie Kostümwerkstätten für Theater, Film und Fernsehen.

Bei der beruflichen Tätigkeit werden vor allem Ideen zur Gestaltung entwickelt, die Bereiche Kollektion, Material, Marketing und Verkauf koordiniert sowie auch die Produktgestaltung und Herstellung im In- und Ausland.
Im Bereich des Handels stellen sich die Aufgaben in der modischen Koordination und der Trendberatung sowie im Einkauf.

PLANUNG UND FERTIGUNG

AUSWÄHLEN UND BEURTEILEN VON WERKSTOFFEN

  • Faserstoffe
  • Prüfmethoden
  • Textil- und Pflegekennzeichnung
  • Werkstoffauswahl

ZUSCHNITT UND VERARBEITUNG TEXTILER FLÄCHENGEBILDE

  • Kenntnisse über textile Flächengebilde
  • Handelsbezeichnungen und textile Flächen
  • Mustergerechter Zuschnitt von Kleinteilen
  • Vermeidung von Zuschneidefehlern
  • Fertigungstechnische Besonderheiten

BEKLEIDUNGSGESTALTUNG

  • Körperproportionen
  • Körpervermessung
  • Kleiner Stilguide
  • Grundschnittkonstruktionen
  • Materialgerechte Auswahl
  • Kenntnisse über Bekleidungsgrundformen

AUSWÄHLEN UND BEURTEILEN VON WERKSTOFFEN ZUSCHNITT UND VERARBEITUNG TEXTILER FLÄCHENGEBILDE

  • Faserstoffe
  • Prüfmethoden
  • Textil- und Pflegekennzeichnung
  • Werkstoffauswahl Kenntnisse über textile Flächengebilde
  • Handelsbezeichnungen und textile Flächen
  • Mustergerechter Zuschnitt von Kleinteilen
  • Vermeidung von Zuschneidefehlern
  • Fertigungstechnische Besonderheiten

AUFTRAGSABWICKLUNG

  • Kalkulation
  • Auftragsannahme
  • Angebot | Bestellung | Kaufvertrag
  • Liefer- und Zahlungsbedingungen
  • Werkvertrag | Werklieferungsvertrag
  • Umgang mit Reklamationen

ZAHLUNGSVERKEHR

  • Kassieren und Bargeld-Regeln
  • Verschiedene Zahlungsarten
  • Rechnungserstellung | Quittung

Mehr Information zu dem Lehrgang bitte herunterladen