Bildungs- und Teilhabepaket

Das Bildungs-und Teilhabepaket (oft auch nur Bildungspaket genannt) sieht Leistungen vor, die Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien das menschenwürdige Existenzminimum im Bereich der gesellschaftlichen Teilhabe und Bildungsteilhabe sicherstellen sollen. Dazu gehören die finanzielle Unterstützung bei Schulausflügen und Klassenfahrten, persönlicher Schulbedarf, Schülerbeförderung, Nachhilfe, Mittagsverpflegung in KiTa, Schule und Hort und Beiträgen zur Mitgliedschaft in Vereinen.

Sieben Monate nach Einführung des Bildungs- und Teilhabepakets, so eine Angabe des Deutschen Städtetags und des Deutschen Landkreistags, haben lediglich 44% der berechtigten Familien die Leistung in Anspruch genommen. Bei Beziehern von Kinderzuschlag und Wohngeld liegt die Quote bei 50%. Problematisch ist dabei nicht nur die geringe allgemeine Inanspruchnahme, sondern auch die Inanspruchnahme von Lernförderung, die momentan bei gerade einmal 3% liegt.

Fehlende Deutschkenntnisse hindern oft viele Migrantenfamilien daran, diese Leistungen für ihre Kinder zu beanspruchen. Den Kindern und Jugendlichen entgehen wertvolle Teilhabe- und Fördermöglichkeiten. An diesebildungspaketr Stelle setzt das Projekt „Sei dabei! - Tipps und Tricks zum Bildungspaket von AfricanTide Union e.V., an. Ziel des Projekts ist es, durch gezielte Information und Beratung, Migrantinnen und Migranten die Möglichkeit zu bieten, die eigenen Ansprüche in Bezug auf das Bildungspaket besser zu erkennen und gewünschte Maßnahmen zu beantragen. Dabei sind nicht nur die Migrantinnen und Migranten unseres Vereins angesprochen worden, sondern auch Vertreter anderer Migrantenselbstorganisationen durch unser Netzwerk innerhalb Dortmunds, die in Informationsveranstaltungen umfassend über die Inhalte des Bildungspakets geschult und somit Multiplikatoren werden.

Wir haben die Eltern von Kindern mit Migrationshintergrund in zwei Schritten unterstützt. Zunächst haben wir einmal im Monat eine dreistündige Informationsveranstaltung angeboten, in der wir über die Möglichkeiten, die sich aus dem Bildungspaket für Kinder aus einkommensschwachen Familien ergeben, informierten. Während dieser Veranstaltungen wurden allgemeine Fragen zum Bildungspaket geklärt. Hierzu waren auch Vertreter anderer Migrantenorganisationen in Dortmund eingeladen und durch unsere gemeinsame Arbeit haben wir eine große Zielgruppe erreichen können. Dabei haben wir auch von unserer engen Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner profitiert, dem Verbund der sozio-kulturellen Migrantenselbstorganisationen Dortmund e.V. (VMDO), durch den wir viele Migrantenorganisationen in Dortmund erreicht haben.

Unterstützend zu den Informationsveranstaltungen hat AfricanTide Union e.V. eine individuelle Beratung geboten. Dabei haben wir Eltern den Anspruch ihrer Kinder am Bildungspaket evaluiert und die erforderlichen Anträge zusammen mit ihnen gestellt und die Kommunikation mit Jobcenter, Schulen, Vereinen, Musikschulen und anderen Einrichtungen unterstützt. Diese Beratung haben wir dreimal wöchentlich für drei Stunden geboten. Unsere Beratungen finden dabei überwiegend auf deutsch, englisch und französisch statt, aber unser Netzwerk ermöglicht es uns auch kurzfristig Beratungen in anderen Sprachen zu organisieren und den Hilfesuchenden kompetent weiterzuvermitteln.